aemka
Web-Entwicklung, Design, TYPO3, Magento

Handy: +491724058115
Büro: +494104960039

info@aemka.de
www.aemka.de

Warum eigentlich TYPO3 CMS?

TYPO3 8.7 Bildbeschneidungs Werkzeug
TYPO3 8.7 Dateiverwaltung
TYPO3 8.7 Kontaktformular Assistent
TYPO3 8.7 LTS Backend

Das TYPO3 Content Management System erblickte im Jahre 2001 das Licht der CMS Welt. Seitdem hat es sich ständig weiterentwickelt. Gerade in den letzten Jahren war diese Entwicklung rasant wie nie und hat funktional und von der Bedienbarkeit eigentlich alle "Wettbewerber" System um Längen deklassiert.

Redakteur im Fokus

Die Redaktionsoberfläche von TYPO3 ist responsive, modern, schnell und stellt den Redakteur und seine tägliche Arbeit in den Fokus. Dabei kann mit dem Computer, Tablet oder sogar mit dem Smartphone im CMS gearbeitet werden. Der moderne Text-Editor ckeditor funktioniert hervorragend bei der täglichen Text-Arbeit. Es können seit Version 8 sogar mit dem neuen "Frontend Editing" Inhalte direkt in der Web-Site bearbeitet werden ohne die Redaktionsoberfläche zu benutzen. Integrierte Bildbeschneidungs-Tools ermöglichen individuelle Bildbeschneidung für verschiedene Responsive Ansichten der Web-Site. Das System reagiert bereits auf durchschnittlichen Hosting-Paketen sehr schnell. Mit den strukturierbaren Inhaltselemente kann man auch komplexe Layouts übersichtlich bearbeiten. Per Drag and Drop lassen sich Seiten und Inhalte blitzschnell verschieben und duplizieren. Kontakt- und andere Formulare lassen sich einfach per Assistent erstellen und jederzeit anpassen. Multimediale Inhalte in Form von Audio oder Video auch von externen Plattformen wie YouTube können problemlos integriert werden. Mit einem strukturierten Seitenbaum behält man auch in komplexen Web-Sites den Überblick über Menu-Strukturen. Im Team kann man problemlos gemeinsam Inhalte bearbeiten und freischalten. Diese Liste wäre noch sehr lange fortführbar, aber die großartigen Möglichkeiten des Systems sollten jetzt schon mehr als klar geworden sein.

Komplette Gestaltungsfreiheit

Dabei hat man als Entwickler und Designer mit TYPO3 für seinen Kunden absolute Gestaltungsfreiheit, da es keine vorgegebenen Bahnen gibt, in denen Funktionen oder Designs ablaufen müssen. Auch ansonsten ist TYPO3 in jederlei Hinsicht unlimitiert. Man kann beliebig viele Sprachen in beliebig vielen Web-Sites parallel betreiben, die alle beliebig viele Seiten in beliebig vielen Menu Ebenen haben können und mit beliebig vielen Redakteuren parallel bearbeitet werden können. Dabei eignet sich TYPO3 aber auch durch die mittlerweile verfügbaren Starter Kits oft auf Basis von CSS Design Frameworks wie Twitter Bootstrap ebenso für kleine Projekte. Und wenn ein Projekt dann wächst, muss das System in Zukunft nie gewechselt werden, sondern nur ausgebaut.

Alles dies bekommt man lizenzkostenfrei und mit der großen Sicherheit, dass man an seiner initialen Investition noch lange Freude haben wird, da das Updaten auf neuere TYPO3 Versionen von Anfang bis jetzt immer gut unterstützt wurde und man niemals Inhalte bei der Umstellung auf neuere TYPO3 Versionen verloren gehen müssen. Wir haben bisher kein zu TYPO3 vergleichbares System gefunden, dass alles dies zusammen bietet, dabei noch gut dokumentiert und mit einer sehr freundlichen und hilfsbereiten Entwickler-Community versehen ist.

Sicherheit

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist Sicherheit. TYPO3 steht an der Spitze der Content Manangent Systeme, was Sicherheit angeht. In allen anderen "Konkurrenz" Systeme werden deutlich öfters Opfer von Hack Angriffen, die schlimme Folgen für einen Web-Site Betreiber haben können, wie Google Sperren, Klau personenbezogener Daten und vieles mehr. Den absoluten Negativ Rekord stellt das Blog System Wordpress auf. Dies kann man auch gut im "Hacked Web-Site Report 2017" nachlesen.

Suchmaschinenoptimierung

Ebenso wichtig ist eine gute Suchmaschinenoptimierung (SEO) der Web-Site. Hier bietet TYPO3 fantastische Möglichkeiten auch dadurch, dass man den HTML Output des Frontends bis aufs Letzte anpassen und optimieren kann. Oftmals entscheiden sich Kunden zwar gerne für die vermeintlich günstigeren Wordpress Fertig Templates, aber bereuen nur all zu oft diese Entscheidung auch aus SEO Gründen. Hier ein "schönes" Beispiel für den katastrophalen Google Page Speed von sage und schreibe 0 einer Wordpress Installation einer Restaurant Web-Site, wobei man natürlich fest halten muss, dass der Dienstleister hier auch einfach schlechte Arbeit geleistet hat. Dennoch verleitet Wordpress mit der Vielzahl an Fertig Templates schlechter Qualität bei Projekten mit kleinen Budgets sicherlich auch oft dazu hier nicht viel Zeit zu investieren und dem Kunden damit einen "Bärendienst" zu erweisen.